Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Logo_BMBF_KALEI

Weiteres

Login für Redakteure

Interdisziplinäres Forum "Zur Materialität des Lernens"

Im Sommersemester 2017 startete das Interdisziplinäre Forum "Zur Materialität des Lernens" mit großem Teilnehmer*innenkreis. Vor dem Hintergrund verschiedener Fachdidaktiken wird jeweils ein spezifisches Objekt im Unterrichtskontext fokussiert. Die gemeinsame Reflexion gilt der Erschließung des spezifischen didaktischen oder auch pädagogischen Potenzials dieses Objektes, so dass allgemein und interdisziplinär über eine Materialität des Lernens nachgedacht werden kann.

Informationen zur Veranstaltungsreihe: www.burg-halle.de/materialforum   

Wir  laden Kolleginnen und Kollegen sowie Studierende aller Lehrämter und Fachrichtungen sehr herzlich zum interdisziplinären Diskurs ein.

Prof. Dr. Georg Breidenstein (Erziehungswissenschaft),
Prof. Dr. Sara Burkhardt (Didaktik der bildenden Kunst),
Prof. Dr. Thorid Rabe (Didaktik der Physik) und
Miriam Schöps (KALEI, Team Lernwerkstatt)

5: Pausengong

Das 5. Interdisziplinäre Forum "Zur Materialität des Lernens" findet am 14.06.2018 um 16.15 Uhr in der Lernwerkstatt Erziehungswissenschaften, Franckesche Stiftungen Haus 31 statt - diesmal mit einem Rückblick auf die bisherigen Veranstaltungen und einem Austausch zur weiteren Ausgestaltung des Forums. Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Einladung Interdisziplinäres Forum: Zur Materialität des Lernens 5 - Pausengong, 14.6.2018
Einladung_5.Pausengong_6-2018.pdf (348,6 KB)  vom 27.06.2018

4: Papier

Donnerstag, 19.04.2018 ab 16:00 Uhr
Ort: Materialsammlung der Burg Giebichenstein, Campus Design, Neuwerk 7

Wir beginnen mit einer Einführung in die Materialsammlung. Im Mittelpunkt steht dann ein ganz besonderes Papier. Nach einer gemeinsamen didaktischen Reflexion wird Prof. Dr. Sara Burkhardt eine Unterrichtssituation zur Diskussion stellen.

Materialität des Lernens

Materialität des Lernens

Materialität des Lernens

Protokoll: Zur Materialität des Lernens IV: Papier - 19.4.2018
Protokoll_2018_19.4._Burg-Papier_An.pdf (581,8 KB)  vom 27.06.2018

3: Knete – Strohalm – Flasche

Freitag, 19.01.2018, 12-14 Uhr (s.t.)
Ort: Lernwerkstatt Erziehungswissenschaften (Franckesche Stiftungen, H. 31)

Im Mittelpunkt der dritten Veranstaltung stehen Knete, Strohhalm, Flasche und ein wenig Wasser. Nach einer gemeinsamen didaktischen Reflexion der Gegenstände wird die Dokumentation einer konkreten Handlungssituation mit und an diesen Gegenständen zur Diskussion gestellt.

Materialität des Lernens

Materialität des Lernens

Protokoll: Zur Materialität des Lernens III: KneteStrohhalmFlasche - 19.1.2018
Protokoll_2018_19.1._KneteStrohhalmFlasche_An.pdf (582,8 KB)  vom 27.06.2018

2: Zahnräder

Donnerstag, 30.11.2017, 16-18 Uhr
Ort: Lernwerkstatt Erziehungswissenschaften (Franckesche Stiftungen, H. 31)

Materialität des Lernens Zahnräder

Materialität des Lernens Zahnräder

Protokoll: Zur Materialität des Lernens II: Zahnräder - 30.11.2017
Protokoll_2017_30.11_Zahnrad_An.pdf (786,3 KB)  vom 27.06.2018

1: Die Waage

Donnerstag, 15.6.2017 ab 14 Uhr
Ort: Lernwerkstatt Erziehungswissenschaften (Franckesche Stiftungen, H. 31)

Materialität des Lernens

Materialität des Lernens

Eine Idee materialisiert sich: Zum Auftakt des KALEI-Projektes im Dezember 2016 trafen im Workshop zum Teilprojekt "Ausbau der Lernwerkstatt" Professor*innen, Mitarbeiter*innen und Studierende verschiedener Disziplinen der Lehrer*innenbildung zusammen, darunter auch Georg Breidenstein (MLU) und Sara Burkhardt (Burg Giebichenstein). Es kristallisierte sich die Frage heraus, was aus Sicht unterschiedlicher Fachdisziplinen mit "Materialien" im Kontext Lernen eigentlich gemeint ist, die Idee eines gemeinsamen Nachdenkens über eine Materialität des Lernens entstand. Durch eine fakultäten- und hochschulübergreifende Zusammenarbeit kann sie nun als semesterübergreifende, fallorientierte Veranstaltungsreihe realisiert werden.

Anknüpfend an aktuelle Forschungsdiskurse will das Forum nach der Bedeutung von Objekten, Dingen und Materialität im Kontext von Unterricht fragen. Vor dem Hintergrund verschiedener Fachdidaktiken wird jeweils ein spezifisches Objekt im Unterrichtskontext fokussiert. Die gemeinsame Reflexion gilt der Erschließung des spezifischen didaktischen oder auch pädagogischen Potenzials dieses Objektes, so dass allgemein und interdisziplinär über eine Materialität des Lernens nachgedacht werden kann. Eine einfache Balkenwaage mit dazugehörigem Wiegesatz steht im Mittelpunkt der Auftaktveranstaltung.

Protokoll: Zur Materialität des Lernens I: Waage - 15.6.2017
Protokoll_2017_15.6._Waage_An.pdf (599,3 KB)  vom 27.06.2018

Zum Seitenanfang