Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Logo ZLB mit grüner Schrift

Kontakt

Dr. Gudrun Meister

Telefon: 0345-5523837

Raum 213
Franckeplatz 1, Haus 31
06110 Halle (Saale)

Weiteres

Login für Redakteure

Orientierungspraktikum

Orientierungspraktikum im Überblick

Orientierungspraktikum
Praktikumsorteigenständig organisierte Schule (beliebige Schulform)
Hospitation40 Stunden
Dauer2 Wochen
(vorlesungsfreie Zeit zwischen Winter- und Sommersemester)
Zeitpunkti.d.R. am Ende des 1. Semesters
VoraussetzungVorlesung "Einführung in die Grundbegriffe und Grundfragen der Erziehungswissenschaft" und
Seminar "Einführung in Lehrerberuf und Unterricht"
ModulzugehörigkeitEinführung in die Grundlagen von Pädagogik und Unterricht
Leistungspunktefür das gesamte Modul:
10 LP

Detailinformationen zum Orientierungspraktikum

Das Orientierungspraktikum ist für alle Lehramtsstudiengänge verpflichtender Bestandteil des Studiums. Es gehört zum Pädagogik-Modul 1 „Einführung in die Grundlagen von Pädagogik und Unterricht“ (10 LP) des erziehungswissenschaftlichen Begleitstudiums. Es wird vom Institut für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik der Philosophischen Fakultät III verantwortet (Ansprechpartner siehe unten).

Dieses erste Praktikum des Studiums ist ein reines Hospitationspraktikum an einer Schule und dauert mindestens zwei Wochen. Es kann nur in der vorlesungsfreien Zeit zwischen dem Winter- und dem Sommersemester absolviert werden. In der Regel wird es im Block gleich nach dem 1. Semester durchgeführt. Beim Orientierungspraktikum sollen die Studierenden nicht selbst unterrichten. Es geht primär um die Beobachtung von Unterricht (20 Stunden pro Woche) bzw. die Berufsfeldorientierung der Studierenden.

Die Studierenden sind selbst für die rechtzeitige Suche eines geeigneten Praktikumsplatzes verantwortlich. Es ist nicht notwendig, das Orientierungspraktikum in der studierten Schulform und den studierten Fächern zu absolvieren. Für die Bewerbung gibt es einen Schulbrief, den die Studierenden den Schulleitungen übermitteln können (siehe unten Punkt "Materialien und Dokumnte"). Im Anschluss lassen sich die Studierenden das Praktikum mithilfe des Formulars Nachweis Praktikumsschule von den Schulen bescheinigen (siehe unten). Das unterschriebene Dokument ist dem Portfolio im Pädagogik-Modul 1 beizufügen.

Das Praktikum kann im gesamten Bundesgebiet und auch im Ausland absolviert werden. Innerhalb Deutschlands sind die Studierenden während der Praktika nach §  2 Abs. 1 Nr. 1 SGB VII gesetzlich unfallversichert. Zuständig ist der  jeweilige Unfallversicherungsträger der Praktikumsschule. Nähere  Informationen dazu erhalten Sie hier   .

Hinweis: Studierende, die ihr Orientierungspraktikum im Freistaat Sachsen absolvieren möchten, müssen sich über das Praktikumsportal Sachsen    anmelden.

Moduleinbettung

WintersemesterVorlesungsfreie ZeitSommersemester
Vorlesung "Einführung in die Grundbegriffe und Grundfragen der Erziehungswissenschaft"OrientierungspraktikumFallseminar "Unterricht analysieren und reflektieren"
Seminar "Einführung in Lehrerberuf und Unterricht"Eigenreflexion und ProtokollerstellungPortfolio-
erstellung
Klausur

Materialien und Dokumente

Die folgenden Dokumente finden Sie hier auf der Seite der PhilFak III unter dem Punkt "Hinweise zum Orientierungspraktikum":

  • Brief Praktikumsschule (Deutsch)
  • Brief Praktikumsschule (Englisch)
  • Nachweis Praktikumsschule
  • Merkblatt Praktikumsbetrieb (Unfallschutz).

Ansprechpartnerin

Dr. Gudrun Meister

Verantwortliche Mitarbeiterin für das Modul „Einführung in die Grundlagen von Pädagogik und Unterricht“

[ mehr ... ]

Zum Seitenanfang