Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Logo ZLB mit grüner Schrift

Weiteres

Login für Redakteure

Tagung "Sprachbildung in allen Fächern"

Flyer

Flyer zur Jahrestagungung des ZLB 2018
Flyer_ZLB-Tagung_2018_Sprachbildung.pdf (222,7 KB)  vom 08.08.2018

Konzept

Fachliches und sprachliches Lernen bedingen sich gegenseitig. Insbesondere in heterogenen Lerngruppen ist durchgängige Sprachbildung essentiell, um Lernerfolg und Teilhabe an Bildung zu ermöglichen. Die Tagung "Sprachbildung in allen Fächern" soll dafür sensibilisieren, dass sprachliche Bildung eine Aufgabe aller Lehrkräfte ist, von der alle Schüler*innen profitieren.

Zuerst führen zwei Plenarvorträge in das Thema Sprachbildung im Kontext von Mehrsprachigkeit und kultureller Vielfalt ein. Anschließend werden im Rahmen von Workshops Wege zu Sprachbildung in allen Fächern aufgezeigt und diskutiert. Ziel der Workshops, die jeweils von einer Kollegin der MLU und des LISA angeboten werden, ist es, Forschungs- und Praxisperspektiven zu verbinden und gemeinsam umzusetzen.

Programm

08.30 Anmeldung

Burse zur Tulpe, Hallischer Saal
Universitätsring 5, 1. Etage
06108 Halle (Saale)

09.00 Eröffnung und Grußworte

Eva Feußner
Staatssekretärin im Bildungsministerium des Landes Sachsen-Anhalt

Dr. Siegfried Eisenmann
Direktor des Landesinstituts für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt

Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas Bremer
Direktor des Zentrums für Lehrer*innenbildung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

09.15 Plenarvorträge

Prof. Dr. Christoph Schroeder (Universität Potsdam)
"Mehrsprachigkeit – Literalität – Sprachbildung"

Jun.-Prof. Dr. Maxi Kupetz (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)
"Mehrsprachigkeit – Interaktion – Sprachbildung"

10.30 Kaffeepause

Nach den Plenarvorträgen wird ein Ortswechsel vorgenommen. Alle weiteren Programmpunkte finden im Zentrum für Lehrer*innenbildung (Dachritzstraße 12, 2. Etage) statt.

11.00 Workshoprunde I

Workshop 1:
Reflexion von Mehrsprachigkeit im Klassenzimmer
Jun.-Prof. Dr. Maxi Kupetz (MLU) und Dr. Babett Bentele (LISA)

Workshop 2:
Texte von Lernenden sprachbezogen evaluieren – Die Lehrplanergänzung DaZ als diagnostisches Instrument?
Caroline Gawlik (MLU) und Grit Brandt (LISA)

Workshop 3:
Naturwissenschaftlicher Sprachunterricht oder sprachlicher Naturwissenschaftsunterricht?
Dr. Anne-Kathrin Lindau (MLU) und Dr. Silke Pokarr (LISA)

Workshop 4:
Aufgaben im Fachunterricht verständlich gestalten
Dr. Vera Oelze/Bettina Scheithauer (MLU) und Dorit Wernicke (LISA)

12.45 Mittagspause

13.15 Gesprächsinseln

Nach einem kleinen Imbiss laden wir Sie ein, mit Vertreter*innen aller Phasen der Lehrer*innenbildung ins Gespräch zu kommen.

14.00 Workshoprunde II

Alle Workshops werden jeweils in beiden Runden angeboten.

15.30 Kaffeepause

15.45 Abschlussdiskussion und Feedback

Ende ca. 16:00 Uhr

Kontakt

Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt
FB Lehrerfort- und Lehrerweiterbildung
Riebeckplatz 9, 06110 Halle (Saale)
Carolin Vogt / Koordinatorin für Lehrkräfte
E-Mail:

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Zentrum für Lehrer*innenbildung
Dr. Marie-Theres Müller / Geschäftsführerin des ZLB
Susanne Schütz / Projektkoordination KALEI
E-Mail:

Tagungsort

Eröffnung:

Burse zur Tulpe, Hallischer Saal
Universitätsring 5, 1. Etage
06108 Halle (Saale)

Workshops:

Zentrum für Lehrer*innenbildung
Dachritzstraße 12, 2. Etage
06108 Halle (Saale)

Anmeldung

Lehrkräfte aus Sachsen-Anhalt melden sich bitte unter der Kursnummer 18B175001 bis zum 30.10.18 über das Fortbildungportal des LISA an: www.eltis-online.de.

Alle anderen Teilnehmer*innen werden gebeten, sich bis zum 06.11.18 über dieses Anmeldeformular anzumelden.

Die Online-Anmeldung ist inzwischen geschlossen. Sie können jedoch gern auch spontan an der Tagung teilnehmen. Bitte registrieren Sie sich dort am Anmeldungsstand.

Zum Seitenanfang